Lebendiges Zeugnis

Werbebanner

Aktuelle Position

Startseite

Inhalt

Im Augenblick ist die Bestellung leider nicht über den Warenkorb, sondern nur per E-Mail möglich. Bitte senden Sie uns einfach eine E-Mail an tofall@bonifatiuswerk.de mit Angabe Ihrer Anschrift und des/der gewünschten Hefte/s.

Ausgabe 01/2018: Bildung

Liebe Leserinnen und Leser,

die Katholische Kirche ist aus dem Bildungssektor Deutschlands nicht wegzudenken. Sie ist engagiert in Schulen und Hochschulen, in der beruflichen Fort- und Weiterbildung, in Bildungswerken, in Bildungsstätten und Akademien. Schulen und Hochschulen erweisen sich als Erfolgsmodell. Sie verstehen sich als Teil des staatlichen Bildungssystems, der sie üppig refinanziert, mit katholischem Profil. In der derzeitigen Metamorphose der Kirche sind sie wichtige Orte der Präsenz von Kirche mitten in der Gesellschaft. Die Bildungsangebote, die auf dem freien Bildungsmarkt kirchlich-theologische Inhalte kommunizieren, stehen unter Druck.

Der kirchliche Bildungsauftrag umfasst aus meiner Perspektive drei Dimensionen: Es geht um die Erkenntnis existenzieller Wahrheit in Zeiten der Unsicherheit, um die Erlangung persönlicher Freiheit durch biographische Steuerungskompetenz und um die Übernahme von sozialer Verantwortung durch die Ermutigung, nach der eigenen Berufung und Aufgaben in einem größeren Ganzen zu suchen. Der erste Ansatzpunkt dafür ist dort, wo Wahrheits-, Freiheits- und Verantwortungsbewusstsein am meisten bedroht sind.

Mit dem ersten Heft dieses Jahrgangs starten zwei neue Serien: das Bildprogramm widmet sich dem Thema Leib und Seele – dazu ich lege Ihnen besonders die Einführung von Regina Radlbeck-Ossmann ans Herz, und Wilhelm Tolksdorf wird in 2018 vier berühmte Werke der Symphonik und des Musiktheaters geistes- und musikgeschichtlich durchleuchten. Mein besonderer Dank für die langjährige verlässliche und hochengagierte Arbeit gilt Herrn Diakon Josef Bilstein, der nach seiner Pensionierung auch als Redakteur unserer Zeitschrift aufgehört hat. Herzlichen Dank und Gottes Segen für den neuen Lebensabschnitt.

An der Realisierung dieses Heftes hat Dr. Stephan Mokry mitgewirkt. Herzlichen Dank dafür.

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, wünsche ich wieder einmal eine spannende Lektüre

Ihr

Schriftleiter Prof. Dr. Hans Hobelsberger